Professor Dr. Detlef Müller-Böling

Akzeptanz der IuK-Techniken

In den achtziger Jahren hat mich, ausgehend von meiner Dissertation „Arbeitszufriedenheit bei automatisierter Datenverarbeitung“ (noch nicht digital verfügbar) die Zufriedenheit mit und die Akzeptanz der neuen Informations- und Kommunikationstechniken in der Arbeitswelt intensiv beschäftigt.

Die aufgeführten digitalisierten Publikationen sind noch nicht vollständig.

Manager-Typ 2005, in: Wirtschaften heute, 3. Jg., 1992, H. 10, S. 46 – 48.

Zusammen mit Iris Ramme
Arbeitszufriedenheit bei Computerbenutzern: Eine empirische Analyse ausgewählter Restriktionen und Aktionsparameter zur Schaffung von Arbeitszufriedenheit unter Berücksichtigung eines allgemeinen und eines differentiellen Konzepts der Arbeitszufriedenheit, in: Lorenz Fischer (Hrsg.): Arbeitszufriedenheit. Beiträge zur Organisationspsychologie, Stuttgart 1991, S. 61 – 81.

Zusammen mit Iris Ramme
Technikeuphorie oder Tastaturphobie, in: Der Volks- und Betriebswirt, 1990, Heft 6, S. 34 – 35.

Oktober 1989
Das Manager Magazin präsentiert wesentliche Ergebnisse der Studie über deutsche Manager mit einem tollen Foto des unter der Tastatur leidenden Mü-Bö unter dem Titel

Tastatur-Tabu. Eine Studie enthüllt: Manager finden Computer an fast jedem Arbeitsplatz toll – wenn es nicht ihr eigener ist

Zusammen mit Iris Ramme
Wie Sekretärinnen ihre Chefs effizient unterstützen können, in: Assistenz, 38. Jg. 1989, Heft 6, S. 4 – 6.

Zwischen Technikeuphorie und Tastaturphobie – Einstellungen deutscher Top-Manager zur Computerarbeit, in: Office Management, 37. Jg. 1989, April, S. 22 – 26.

Zusammen mit Elke Klautke und Iris Ramme
Manager-Alltag, in: bild der wissenschaft, 26. Jg. 1989, Januar, S. 104 – 109.

27. Januar 1989
In einem langen Artikel über die Pläne der Post in DIE ZEIT zu ISDN und u.a. Bildtelefon werde ich als Akzeptanzforscher zitiert, der den Optimismus der Post zu dämpfen versucht.

Kurzschluß bei der Post

Zusammen mit Karl-Ernst Hardt und Iris Ramme
Architekten unter der Lupe, in: Chefkontakt, 4. Jg. 1988, Frühjahr, S. 40 – 41.

Zusammen mit Iris Ramme
Manager am Bildschirm haben Seltenheitswert, in: online 1988, Heft 7, S. 18 – 19.

Manager und Computer – Angst vor der eigenen Courage? in: Sorg, Stefan (Hrsg.): Bürokommunikation: Der Anwender im geistigen, organisatorischen und ökonomischen Wettlauf mit der technischen Entwicklung, Velbert, 1988, S. 14.3.01 – 14.3.16. Wieder abgedruckt in: Schweizer Ingenieur und Architekt, 106. Jg. 1988, S. 490 – 494.

Akzeptanz der Computerunterstützung durch den Manager, in: Handbuch der modernen Datenverarbeitung, 24. Jg. 1987, Heft 138, S. 19 – 27.

Verspielt die Informationstechnik ihre Chancen? in: Zeitschrift für das Post- und Fernmeldewesen, 1987, H. 10, S. 4 – 8.

Akzeptanz der Informationstechnik, in: ntz, 40. Jg. 1987, März, S. 156 – 157.

Akzeptanz neuer Informations- und Kommunikationstechniken – ein gesellschaftliches oder ein Branchenproblem? in: Standard Elektrik Lorenz AG (Hrsg.): Geschäftsbericht 1986 – Markterfolg durch partnerschaftliches Engagement, Stuttgart 1987, S. 76 – 81.

Computer im Büro – Zu zweit geht’s am besten, in: bild der wissenschaft, 24. Jg. 1987, März, S. 68 – 78.

09. Januar 1987
Ina Hönnicke thematisiert in der Computerwoche die Diskrepanz zwischen der Versprechungen der DV-Hersteller und den Problemen der Benutzer mit Analysen und Zitaten aus meiner Akzeptanzforschung

DV-Realität straft Hochglanz-Marketing Lügen

Gastkommentar: Mensch und Technik – Sand im Getriebe, in: Computerwoche, 13. Jg., Nr. 42, 17. Oktober 1986, S. 8.

Stand der Informationstechnik in drei ausgewählten Betrieben der Versicherungswirtschaft, in: Versicherungsbetriebe, 15. Jg. 1985, Heft 5, S. 33 – 38.

Einstellung zur Informationstechnik – Zwischen Technikfeindlichkeit und Technikeuphorie, in: Hauswirtschaft und Wissenschaft, 33. Jg. 1985, S. 243 – 246.

Einstellungsänderung gegenüber der Bürokommunikation, in: Uni-Report – Berichte aus der Forschung der Universität Dortmund, 1. Jg. 1985, H. 2, S. 8 – 11.

Zusammen mit Iris Ramme
Angst vor dem Computer – typisch weiblich? in: Assistenz, 34. Jg. 1985, H. 6, S. 12 – 14.

Zusammen mit Michael Müller
Zum Zusammenhang zwischen Informationstechnik, Organisationsstruktur und individuellem Handlungsspielraum, in: Office Management, Sonderheft, 31. Jg. 1983, S. 18 – 20.

 

0 gefällt der Artikelbitte abstimmen
(104 Besuche)

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *