Professor Dr. Detlef Müller-Böling

Auch diese Seite wird kontinuierlich weiter gefüllt.

Neueste Artikel zuerst

07. April 2001
Zum 20-jährigen Jubiläum meiner ersten Vorlesung als Professor an der Universität Dortmund habe ich alle Studenten zu einem Wiedersehen eingeladen. Die Ruhrnachrichten bringen den Aufruf an die Studis, sich zu melden

Ehemalige gesucht

16. Oktober 1991
Die Stiftung Industrieforschung verleiht Iris Ramme und mir ihren Zweiten Preis für Wissenschaftliche Arbeiten 1991 und analysiert das Buch „Informations- und Kommunikationstechniken für Führungskräfte – Top-Manager zwischen Technikeuphorie und Tastaturphobie“ unter dem Titel

Welche IuK-Techniken können Manager wirksam unterstützen?

04. Oktober 1991
Guido Betz nutzt die Typologie der Manager-IundK-Nutzer von Iris Ramme und mir in einem Beitrag in der Computerwoche, um daraus Schlussfolgerungen für die Weiterbildung zu ziehen

Führungskräfte zwischen Technik-Euphorie und Tastatur-Phobie

11. Juli 1991
Die Ruhrnachrichten berichten über ein Projektseminar meines Lehrstuhls, in dem Studenten die Einkaufsattraktivität verschiedener Stadtteile untersuchen

Uni testet Einkaufs-Attraktivität

15. April 1991
Die Ruhrnachrichten berichten über einen Vortrag bei Mercedes zum zukünftigen Manager

Manager im Jahr 2005 wird immer öfter eine Managerin sein

Der Vortrag ist in der Vollversion auch als Aufsatz erschienen und bei Populärwissenschaftliches  unter dem Titel Manager-Typ 2005 aus dem Jahre 1992 einsehbar.

14. Dezember 1990
Die Ruhrnachrichten kündigen einen Vortrag zur Existenzgründung an

Hochschulangehörige gründen Existenzen

Oktober 1989

1989_10 Mue-Boe unter TastaturDas Manager Magazin präsentiert wesentliche Ergebnisse der Studie über deutsche Manager mit einem tollen Foto des unter der Tastatur leidenden Mü-Bö unter dem Titel

Tastatur-Tabu. Eine Studie enthüllt: Manager finden Computer an fast jedem Arbeitsplatz toll – wenn es nicht ihr eigener ist

27. Januar 1989
In einem langen Artikel von Marie-Luise Hoffmann und Ludwig Siegele über die Pläne der Post in DIE ZEIT zu ISDN und u.a. Bildtelefon werde ich als Akzeptanzforscher zitiert, der den Optimismus der Post zu dämpfen versucht.

Kurzschluß bei der Post

Januar 1988
Der Volks- und Betriebswirt berichtet über eine Tagung des Bundesverbandes Deutscher Volks- und Betriebswirte, die ich in der Hohensyburg ausgerichtet habe zum Thema

Erfolgreiche Unternehmensgründung

23. Oktober 1987
In der Wirtschaftswoche analysiert Thomas Glöckner, inwieweit durch integrierte Kommunikationssysteme im Büro Effizienzgewinne erzielt werden, und zitiert mich mit der Aussagen, dass noch erhebliche Mängel vorhanden sind.

Gewinne in Sekunden

09. Januar 1987
Ina Hönnicke thematisiert in der Computerwoche die Diskrepanz zwischen der Versprechungen der DV-Hersteller und den Problemen der Benutzer mit Analysen und Zitaten aus meiner Akzeptanzforschung

DV-Realität straft Hochglanz-Marketing Lügen

4. Januar 1985

1985_01_05 StudisbewertenMue-BoeEiner meiner liebsten Artikel: Gaby Kolle von den Ruhrnachrichten greift die kontinuierlichen Beurteilungen meiner Lehrveranstaltungen durch Studenten auf – mit einem wunderbaren Bild von langhaarigen Studenten und Prof!

Zensuren für den Professor

Oktober 1984
In Logistik heute wird sehr ausführlich über die Studie zur Akzeptanz von IuK-Techniken berichtet, die eine abnehmende positive Haltung aufgrund von Mängeln in der Technik, der Organisation und der Einführung aufzeigt.

Schlechte Noten für die Ergonomen

(109 Besuche)

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *