Professor Dr. Detlef Müller-Böling

Reden, nicht veröffentlicht

Ich habe eine Unzahl von Reden gehalten, insbesondere als Rektor oder während der Jahre 1994 bis 2008 in der Zeit als Leiter des CHE. Etliche finden sich in Tagungsbänden und sind insofern veröffentlicht. Viele sind nicht erhalten oder liegen nur als Foliendokumente vor, da ich zumeist frei gesprochen habe. Im Folgenden sind einige, die vorher oder nachher verschriftlicht wurden, dokumentiert.

Inhaltlich gibt es naturgemäß häufiger Überschneidungen – auch bei anderen Überschriften – , weil Einladungen häufig erfolgten aufgrund positiver Rückmeldungen von Zuhörern früherer Veranstaltungen.

Unveröffentlichte Reden

 

  1. Toleranz – Akkulturation vs. Integration, Auszug aus dem Festvortrag zum 25. Jubiläum des Lions Club Dortmund-Hanse, Dortmund, 19. Februar 2015.

 

  1. Humboldt 2010 – Oder: Was würde Wilhelm v. Humboldt zur vhb sagen, Vortrag anlässlich des 10-Jährigen Bestehens der vhb – Virtuelle Hochschule Bayern, München, 26. November 2010.

 

  1. Wider 7 Mythen der Hochschulreform-Gegner, Vortrag SPD-Landtagsfraktion Mecklenburg-Vorpommern, Konferenz: Uni Bolognese? Der Europäische Hochschulraum – Bilanz und Perspektiven, Rostock, 21. Oktober 2010.

 

  1. 15 Jahre Hochschulreform – Entfesselt oder nicht, das ist hier die Frage, Festrede zur Verabschiedung von Professorin Dr. Marion Schick als Präsidentin der Hochschule München, 8. Oktober 2008

 

  1. Persönliche Abschiedsworte auf der Abendveranstaltung des Symposiums „Zählen, messen, schätzen … – Fluch oder Segen für die Hochschulen“, Symposium aus Anlass des 60. Geburtstags und des Abschieds von Professor Dr. Detlef Müller-Böling, Berlin, 19./20. Juni 2008

 

  1. Möglichkeiten der Hochschulauswahlverfahren, Vortrag vor dem ordentlichen Medizinischen Fakultätentag 2008, Heidelberg, 23. Mai 2008.

 

  1. Hans im Glück der Hochschulreform, Rede zum 70. Geburtstag von Hans N. Weiler, Berlin, 13. September 2004

 

  1. Wissenschaftsmanagement – Was ist das? Rede aus Anlass der Verabschiedung von Professor Dr. Jürgen Blum als stellvertretender Vorstandsvorsitzender der DLR e.V., Köln, 17. Oktober 2002.

 

  1. Wirtschaftswissenschaften in Deutschland – ein Blick zurück aus dem Jahr 2020, Vortrag 100 Jahre Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e.V., Düsseldorf, 15. Dezember 2001.

 

  1. Hochschulmanagement durch Zielvereinbarungen – Perspektiven eines neuen Steuerungsinstruments, Einführungsvortrag CHE Symposium „Hochschulen und Zielvereinbarungen – Neuer Perspektiven der Autonomie“, Mannheim, 19. – 20 November 1998.

 

  1. Akkreditierung von Bachelor- und Masterstudiengängen, Vortrag Hochschullehrerbund – Landesverband Baden-Württemberg: Einführung von Bachelor- und Masterstudiengängen an Fachhochschulen, Stuttgart, 11. November 1998

 

  1. Wie Qualität sichern? Wie Qualität kontrollieren? Vortrag Parlamentarisches Hearing zur Wissenschaftspolitik (Kommission Wissenschaft, Bildung und Kultur) der Schweiz, Bern, 27. – 28. August 1998.

 

  1. Evaluation von Lehre und Unterricht: Elemente eines Qualitätsmanagements in Hochschulen, Vortrag Kongress: Qualitätssicherung als Herausforderung für die (Fach-)Hochschulausbildung, FH Aargau, 11. September 1998.

 

  1. Universitäten zwischen Gelehrtenrepublik und Dienstleistungsunternehmen, Vortrag Studium Generale Akademische Stunde, Universität Karlsruhe, 17. Juni 1998.

 

  1. Qualitätsmanagement an Hochschulen, Festvortrag Jahreshauptversammlung Verband Hochschule und Wissenschaft Baden-Württemberg, Esslingen 15. Mai 1998.

 

  1. Hochschulen machen Reform: Multimedia und strategisches Management, Vortrag 1. Groupware Hochschultage 14. – 15. Mai 1998, Paderborn, 14. Mai 1998.

 

  1. Die Hochschulen als modernes Dienstleistungsunternehmen? Vortrag Münsterlandgespräch der Friedrich-Ebert-Stiftung: Perspektiven der Hochschulen im 21. Jahrhundert, Münster, 20. März 1998.

 

  1. Neue Modelle der Hochschulfinanzierung – Prinzipien und Folgen für das Hochschulmanagement, Vortrag Arbeitsgruppe Fortbildung im Sprecherkreis der Hochschulkanzler: Evaluation und Leistungsbezogene Mittelverteilung – die Rolle der Hochschulverwaltung, 4. – 6. März 1998, Speyer 4. März 1998.

 

  1. University Governance as Conflict Management, Paper presented to the 11th International Meeting of University Administrators, Auckland, New Zealand, 6. – 10. Januar 1998.

 

  1. Qualität der Köpfe – Qualifizierungssystem im Wettbewerb, Statement Jahrestagung Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände: Globalisierung und Europäische Integration – Der Deutsche Arbeitsmarkt im Standortwettbewerb, Bonn-Bad Godesberg, 2. Dezember 1997.

 

  1. Multimedia und strategisches Management, Vortrag Bertelsmann Stiftung: Konferenz „Hochschulentwicklung durch Neue Medien II“, Gütersloh, 20. November 1997.

 

  1. Aufgaben und Zuständigkeiten von Hochschulräten mit Blick auf die Steuerung von Hochschulen durch Zielvereinbarungen, Vortrag Hochschulöffentliche Diskussionsveranstaltung Fachhochschule Osnabrück, 19. November 1997.

 

  1. Re-inventing Higher Education: Toward the Innovative University fof the Future, Vortrag 3rd Meeting of the European Consortium of Innovative Universities, Dortmund, 17. November 1997.

 

  1. Hochschulreform umgesetzt: „Projekte und Initiativen des CHE Centrum für Hochschulentwicklung“, Vortrag Verband Hochschule und Wissenschaft im DBB: Symposium ´97 „Mut zur Hochschulreform in Deutschland für das 21. Jahrhundert“, Berlin 11. September 1997.

 

  1. Hochschule 2000: Grundlinien der Hochschulentwicklung in Deutschland, Vortrag Universiteit van Amsterdam: Humboldt-Lesung, 2 Juli 1997.

 

  1. Abstieg in die zweite Liga? Vortrag Symposium Oeconomicum Muenster: Bildung „Made in Germany“ – Wege aus dem Abseits, 14. Mai 1997.

 

  1. Hochschule 2000: Grundlinien der Hochschulentwicklung in Deutschland, Vortrag Klausurtagung „Schweizerische Hochschulorganisation und Wissenschaftspolitik der Zukunft“ der Direktion der Gruppe Wissenschaft und Forschung der Schweiz, Davos, 22. November 1996.

 

  1. Zur Reformfähigkeit der deutschen Hochschulen aus der Sicht der Wissenschaft, Vortrag Wirtschaftsrat der CDU, Kommission Forschungs- und Technologiepolitik, Bonn, 12. September 1996.

 

  1. Internationale Erfahrungen mit der Modernisierung der Hochschulen, Vortrag GEW Sommerschule ´96: Zwischen Globalisierung und Sponsoring, Sylt-Klappholtal, 30. August 1996.

 

  1. Hochschulentwicklung in Deutschland – Visionen für die Universität von morgen, Vortrag Dies Academicus der Universität Hohenheim, 21. Juni 1996.

 

  1. Profilbildung der Hochschulen – 15 Thesen zur Weiterentwicklung der Universität, Vortrag Fakultätenclub der Universität Bielefeld, 28. Mai 1996.

 

  1. Gedanken zur Differenzierung des Hochschulsystems in Deutschland, Vortrag beim Bad Wiesseer Kreis, 20. Mai 1996.

 

  1. Output-Evaluation versus Prozeß-Evaluation, Vortrag Schweizerischer Wissenschaftsrat: Evaluation und Qualitätssicherung im Fachhochschulbereich, Montreux, 26. März 1996.

 

  1. Reinventing Higher Education – A German Perspective, Paper submitted to the 10th International Meeting of University Administrators, Cape Town, 9. Januar 1996.

 

  1. Hochschulreform durch Leistungswettbewerb und mehr Autonomie im bestehenden öffentlich-rechtlichen System, Vortrag 9. Deutsch-Niederländische Hochschulkonferenz, FH Wiesbaden, 2. Oktober 1995.

 

  1. Finanzautonomie – Chancen und Risiken für die Reform der Hochschulen, Diskussionsbeitrag Seminar der GEW Niedersachsen, Braunschweig, 21. September 1995.

 

  1. Hochschulreform durch Leistungswettbewerb und mehr Autonomie im bestehenden öffentlich-rechtlichen System, Vortrag Symposium des Stifterverbandes und der Heinz-Nixdorf-Stiftung, Bad Homburg v.d.H., 2. – 3. Dezember 1994.

 

  1. Führungsstrukturen in der Universitätsleitung und –verwaltung, Vortrag Seminar niederländischer Secretaris und deutscher Kanzler, Universiteit Twente, 24. – 25. November 1994.

 

  1. Festrede anlässlich des 60. Geburtstag von Professor Dr. Norbert Szyperski am 27. September 1991 in Köln.

 

  1. Akzeptanz der Informationstechnik – Anmerkungen aus benutzerorientierter Forschungssicht, Kurzreferat des Preisträgers anlässlich der Verleihung des Forschungspreises Technische Kommunikation 1986, Stuttgart 26. September 1986.
(109 Besuche)

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *