Professor Dr. Detlef Müller-Böling

1996

  1. Hans Joachim Meyer und Detlef Müller-Böling (Hrsg.)
    Hochschulzugang in Deutschland, Status quo und Perspektiven, Gütersloh 1996 (123 S.).

 

  1. Detlef Müller-Böling
    Wettbewerb im Hochschulzugang, in: Hans Joachim Meyer und Detlef Müller-Böling (Hrsg.): Hochschulzugang in Deutschland, Gütersloh 1996, S. 29 – 40.

 

  1. Detlef Müller-Böling und Heinz Klandt
    Methoden empirischer Wirtschafts- und Sozialforschung. Eine Einführung mit wirtschaftswissenschaftlichem Schwerpunkt, Köln – Dortmund, 3. Aufl. 1996 (98 S.).

 

  1. Zusammen mit Wissenschaftlicher Beirat zur Begleitung des Modellvorhabens für eine Erprobung der globalen Steuerung von Hochschulhaushalten im Land Niedersachsen unter der Leitung von Detlef Müller-Böling
    Neun Empfehlungen zur Aufhebung bestehender Restriktionen der Modellanordnung, Gütersloh September 1996.

 

  1. Detlef Müller-Böling
    Optimierung der Hochschulentwicklung – Motivationsdefizite, Interessenblockaden, Steuerungsmängel? in: Michael Kastner (Hrsg.): Auf dem Weg zum „Schlanken Staat“. Der konstruktive Umgang mit Widerständen, Dortmund 1996, S. 97 – 113.

 

  1. Detlef Müller-Böling
    Publikation, Promotion, Reputation – Erstmittel nach Drittmitteln? Leistungsbeurteilung in Forschung und Lehre – Sieben Thesen, in: Friedrich Rapp (Hrsg.): Arbeit, Leistung, Freizeit – Lebenssinn in der postindustriellen Gesellschaft, Dortmund 1996, S. 113 – 122.

 

  1. Detlef Müller-Böling
    Gedanken zur Differenzierung des Hochschulsystems, in: Hochschulrektorenkonferenz (Hrsg.): Veränderungen in Wirtschaft und Gesellschaft, Forderungen an die Fachhochschulen. Dokumentation zur Jahrestagung des Bad Wiesseer Kreises vom 16. bis 19. Mai 1996, Dokumente zur Hochschulreform, 116/1996, S. 57 – 75.

 

  1. Detlef Müller-Böling
    Arbeitspapier Studiengebühren, Villa-Hügel-Gespräch 29. Oktober 1996: Hochschulstandort Deutschland – Sind die deutschen Hochschulen international wettbewerbsfähig?

 

  1. Zusammen mit Alfred Kieser, Erich Frese, Detlef Müller-Böling und Norbert Thom
    Probleme der externen Evaluation wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge, in: Horst Albach, Klaus Brockhoff (Hrsg.): Betriebswirtschaftslehre und der Standort Deutschland, Zeitschrift für Betriebswirtschaft, Ergänzungsheft 1/1996, S. 69 – 93: in Auszügen abgedruckt unter: Zur Verbesserung der Lehre und des Wettbewerbs? Die Evaluation von Fachbereichen, in: Forschung & Lehre, 1997, Heft 3, S. 118 – 121.

 

  1. Detlef Müller-Böling
    Norbert Szyperski zum 65. Geburtstag, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 48. Jg. 1996, S. 837 – 840.

 

  1. Interview von Jürgen Amendt
    Tests vor dem Studium? In: Neues Deutschland, 2. August 1996

 

  1. Detlef Müller-Böling
    Evaluationen zur Rechenschaftslegung oder Qualitätsverbesserung? Eine Bestandsaufnahme der Evaluation an deutschen Hochschulen, Arbeitspapier Nr. 12 des CHE Centrum für Hochschulentwicklung, August 1996 (16 S.);
    auch abgedruckt in: Altrichter, Herbert; Schratz, Michael; Pechar, Hans (Hrsg.): Hochschulen auf dem Prüfstand, Was bringt Evaluation für die Entwicklung von Universitäten und Fachhochschulen? Innsbruck – Wien 1997, S. 88 – 107.

 

  1. Detlef Müller-Böling
    Sollen Hochschulen ihre Studenten selbst auswählen? Ja, in: Focus 8. Juli 1996, S. 38.

 

  1. Detlef Müller-Böling
    Studiengebühren – Lösungen und Erfahrungen aus fünf Ländern, in: CHEck up, Sonderausgabe Juni 1996 zur „Internationalen Konferenz Studiengebühren“ am 13. Mai 1996, S. 36 – 40.

 

  1. Zwischenfrage an Detlef Müller-Böling
    Sollten die Hochschulen nicht jeden nehmen?, in Süddeutsche Zeitung, 22. Juni 1996, S. 31.

 

  1. Detlef Müller-Böling
    Geänderter Hochschulzugang – weniger Studienabbrecher? Pro, in Weltbild, 10. Mai 1996, S. 8 -9.

 

  1. Detlef Müller-Böling
    Editorial: Evaluationen – Mode oder Notwendigkeit? in: Wissenschaftsmanagement, 2. Jg. 1996, S. 291.

 

  1. Detlef Müller-Böling
    Gebühren fürs Studieren. Die Finanznot der Hochschulen zwingt, ein Tabu zu brechen. Auch Akademiker müssen künftig für die Ausbildung bezahlen, in: DIE ZEIT, 26. Januar 1996, S. 33 – 34.

 

  1. Detlef Müller-Böling
    Gebühren steigern Studienanfängerzahlen, in: Studiengebühren Pro und Contra, DUZ-DOKU – Inforeihe für mehr Überblick, Band 1, Bonn 1996, S. 46 – 48.

 

  1. Detlef Müller-Böling
    Wege in die Zukunft. Thesen zur Weiterentwicklung der Universität, in Humanismus und Technik, Jahrbuch 1995, hrsg. von der Gesellschaft von Freunden der Technischen Universität Berlin, 39. Bd., Berlin 1996, S. 10 – 20.

 

(50 Besuche)