Professor Dr. Detlef Müller-Böling

1987

  1. Detlef Müller-Böling
    Akzeptanz der Computerunterstützung durch den Manager, in: Handbuch der modernen Datenverarbeitung, 24. Jg. 1987, Heft 138, S. 19 – 27.

 

  1. Detlef Müller-Böling
    Verspielt die Informationstechnik ihre Chancen? in: Zeitschrift für das Post- und Fernmeldewesen, 1987, H. 10, S. 4 – 8.

 

  1. Detlef Müller-Böling
    Studiums- und Berufserfahrung Dortmunder Wiso-Absolventen 1977 – 1982, in: Reinhard Bader, Werner Habel, Rolf v. Lüde, Sigrid Metz-Göckel und Eckhard Steuer (Hrsg.): Studenten im Schatten des Arbeitsmarktes – Studienwahl, Studium und Berufseinmündung zwischen Wunschtraum und Realitätssinn, Frankfurt – New York 1987, S. 222 – 224, Kurzfassung der Publikation: Studiums- und Berufserfahrungen Dortmunder Wiso-Absolventen 1977 – 1982, in: Manfred Kaiser, Reinhard Nuthmann und Heinz Stegmann (Hrsg.): Berufliche Verbleibsforschung in der Diskussion, Band 3: Hochschulabsolventen beim Übergang in den Beruf, Beiträge zur Arbeitsmarkt und Berufsforschung, Nürnberg 1985, S. 469 – 489.

 

  1. Detlef Müller-Böling
    Akzeptanz der Informationstechnik, in: ntz, 40. Jg. 1987, März, S. 156 – 157.

 

  1. Detlef Müller-Böling
    Akzeptanz neuer Informations- und Kommunikationstechniken – ein gesellschaftliches oder ein Branchenproblem? in: Standard Elektrik Lorenz AG (Hrsg.): Geschäftsbericht 1986 – Markterfolg durch partnerschaftliches Engagement, Stuttgart 1987, S. 76 – 81.

 

  1. Detlef Müller-Böling
    Computer im Büro – Zu zweit geht’s am besten, in: bild der wissenschaft, 24. Jg. 1987, März, S. 68 – 78.

 

  1. Detlef Müller-Böling und Iris Ramme
    Die Arbeit von Führungskräften – Ergebnisse von acht Intensivinterviews, Arbeitsbericht Nr. 19 des Fachgebiets Empirische Wirtschafts- und Sozialforschung der Universität Dortmund, November 1987 (40 S.).

 

  1. Detlef Müller-Böling (Hrsg.)
    Unterstützung der Arbeit von Führungs- und Fachkräften durch Mailboxen – Erste Ergebnisse von Teleinterviews mittels Electronic Mailing, Arbeitsbericht Nr. 17 des Fachgebiets Empirische Wirtschafts- und Sozialforschung der Universität Dortmund, März 1987 (148 S.).

 

(55 Besuche)