Professor Dr. Detlef Müller-Böling

Letzter Auftritt als CHE-Leiter

Der Stifterverband stellt in einer Veranstaltung in Berlin sein Modell der Hochschulfinanzierung vor, das verblüffende Identitäten mit unserem AktiHf-Modell aus 2007 aufweist. In der Diskussion zeigt sich, dass auch Böll-Stiftung und Friedrich-Ebert-Stiftung ein länderübergreifendes, nachfrageorientiertes Mittelverteilungsmodell favorisieren. Eine „große Koalition“ bahnt sich an. GefoS – Geld folgt Studierenden soll kommen. Senator Zöllner und Minister Olbertz verkünden dann, dass in der GWK vormittags für den Hochschulpakt 2 beschlossen wurde, ein GefoS-Modell zu prüfen. Kein schlechter Abschluss – knapp 10 Jahre ist die Idee jetzt alt. Es könnte etwas draus werden.

Wunderbar der Rückflug mit der sympathischsten Verspätung, die ich bisher erlebt habe: ein alleinreisender 10-Jähriger flieht wieder aus dem Flugzeug und weigert sich aus Flugangst mitzufliegen. Bis auch sein Gepäck ausgeladen ist, dauert es eine Weile. Aus dem Jungen wird mal was!

(407 Besuche)

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.