Professor Dr. Detlef Müller-Böling

Endgültig

Die zweite 2.4mR Regatta dieses Jahres führte mich an den Edersee. Nachdem 2012 die Regatta wegen zu wenig Teilnehmern nicht zustande kam, gab es dieses Jahr zumindest 11 Segler, die zum Edersee Cup kamen. Die Holperstraßen auf den letzten 25 Kilometern haben sich noch nicht wirklich verbessert, dafür ist aber die Gastfreundschaft innig wie eh und je.

Bei der Ankunft am Freitagnachmittag mußte zuerst einmal der neue Steg, den die Segelsport-Gemeinschaft Edersee gebaut hatte, bewundert werden. Erst dann wurde gekrant.

ErderseeCup2013WanderpreisSamstag gab es dann vier Wettfahrten mit einer Mittagspause. Sommer war immer noch nicht, dafür wehte es aber schön mit 3 bis 4 Bf, allerdings mit Wahnsinnsdrehern, insbesondere vor dem Luvfass direkt vor dem Clubhaus. Aber Ederseedreher sind nicht anders als Rurseedreher und so kam ich sehr gut damit zurecht.

Sonntag brauchte ich nicht mehr anzutreten und machte das Schiff zum Kranen fertig, während die übrigen sich bei bis zu 5 Bf abkämpften und Jörg Feder das Rennen seines Lebens segelte: Als Erster eine Tonne auslassen, zurückfahren, als Letzter hinter dem Feld her und in zwei Runden wieder auf den 1. Platz fahren. Glückwunsch!

Der schöne Wanderpreis gehört jetzt dauerhaft zum Inventar meines Büros.

Die Ergebnisse sind hier: EderseeCup2013

(111 Besuche)

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.