Professor Dr. Detlef Müller-Böling

Segeln mit Enkeln

0
(0)

Das war Segeln vom Feinsten und auch wieder mal auf dem Rursee und dann bei warmem Sommerwetter an Fronleichnam. Zuerst segelte ich nach zwei Jahren wieder einmal den See aus, wo die Welt zu Ende scheint. Da ist nur noch Natur! Siehe oben

Entspannte Mannschaft an Bord

Dann kamen die Enkel mit Eltern und H-Boot „Flitzpiepe“ angesegelt und es gab neue Mannschaften. Zuerst stieg der Jüngere zu mir über. „Warum hast Du so ein kleines Boot, unseres ist viel größer?“ Ja, warum wohl? Dann hörten die Fragen nicht mehr auf: „Was ist das für eine rote Strippe?“ „Und die blaue?“ Alles total von Interesse.

Älterer Enkel mit geringer Sicht, aber Fuß an den Pedalen …

Als der Ältere (6)  überstieg und er mir immer auf den Füßen stand, so dass ich nicht mehr (fuß)steuern konnte, nahm ich die Beine weg und ließ ihn ran. Na ja, einige Schlangenlinien im Kielwasser, aber ansonsten hat er es schnell begriffen.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?

Klick auf einen Stern!

Durchschnittliche Bewertung: 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut mir leid, dass der Beitrag Dir nicht gefällt!

Lass mich diesen Beitrag verbessern!

Wie kann ich diesen Beitrag verbessern?

(427 Besuche)

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GermanEnglish