Nostalgie-Reise<span class="rmp-archive-results-widget "><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--star rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--star rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--star rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--star rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--star rmp-icon--full-highlight"></i> <span>5 (2)</span></span>

Nostalgie-Reise 5 (2)

Vor 48 Jahren 1974 fuhren Christine und ich mit unserem Piraten G 922 an die Mosel zum Yacht Club Rhein-Mosel nach Koblenz und nahmen erstmals an der dortigen Regatta teil, die wir sogar gewannen. Segeln auf der Mosel (allerdings 1976 und dann mit GER 3088) Direkt neben dem Clubgelände war das Fährhaus. Jetzt steht dort ein sehr modernes Klasse-Hotel mit gleichem Namen und wir gönnten uns mit Blick auf die Mosel einen Kurzurlaub. neues Fährhaus-Hotel Der brachte uns dann eine Dampferfahrt über Rhein und Mosel,…
Weiter
Unglaublicher Urlaub<span class="rmp-archive-results-widget "><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--star rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--star rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--star rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--star rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--star rmp-icon--full-highlight"></i> <span>5 (2)</span></span>

Unglaublicher Urlaub 5 (2)

Im Winter hat Christine Geburtstag und sie wünschte sich als Geschenk einen Urlaub mit der Familie. Ich suchte ein Appartment, groß genug für sechs Leute mit Anschluss ans Meer, und wurde in Travemünde am Priwall fündig. Pole Position am Priwall Das Ganze hatte eine fantastische Aussicht auf die Hafeneinfahrt und weit in die Ostsee hinein, die uns immer wieder begeisterte. Wir lebten direkt über dem Meer. Aber auch in die andere Richtung nach Travemünde selbst gab es spektakuläre Ausblicke, siehe das Beitragsbild oben. Es gab…
Weiter
Wieder mal kochen<span class="rmp-archive-results-widget "><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--star rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--star rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--star rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--star rmp-icon--full-highlight"></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--star rmp-icon--half-highlight js-rmp-replace-half-star"></i> <span>4.7 (3)</span></span>

Wieder mal kochen 4.7 (3)

Über ein Jahr lebten wir auf coronabedingter Distanz. Das bringt eine Menge Entbehrungen mit sich, obwohl sie durch Videotelefonie gemildert werden. Aber bei einem klappte das mit der Digitalisierung gar nicht gut: Beim gemeinsamen Kochen von Oma und Enkel. Das ist seit mehreren Jahren ein besonderer Genuss für beide; denn der jüngste Enkel ist mit großem Lerneifer und echter Begeisterung dabei und Oma freut sich unbändig, dass der Nachwuchs so motiviert ist. Und in den letzten Monaten fiel des öfteren der Satz: „Wenn Corona vorbei…
Weiter
Video-Weihnacht<span class="rmp-archive-results-widget rmp-archive-results-widget--not-rated"><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--star "></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--star "></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--star "></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--star "></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--star "></i> <span>0 (0)</span></span>

Video-Weihnacht 0 (0)

Bereits vor 30 Jahren habe ich mit dem „Alltag eines Top-Managers“ (auf den Seiten 1 und 2) den intensiven Umgang mit digitalen Techniken inklusive Video-Konferenzen vorher gesagt. Heute hat diese Nutzung weitgehenden Eingang in unser Privatleben gefunden - so zumindest auch bei der Weihnacht 2020 und den darauffolgenden Familienfeiern. Weihnachtsfeier Traditionell treffen wir uns als (Groß-)Eltern mit Tochter, Schwiegersohn und Enkeln am ersten bzw. zweiten Weihnachtsfeiertag zum Geschenkeaustausch und zum von Christine gekochten Essen. Das wollten wir auch in distanzierten Coronazeiten nicht missen. Daher wurde…
Weiter
Oma und Opa im doppelten Distanzlernen<span class="rmp-archive-results-widget rmp-archive-results-widget--not-rated"><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--star "></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--star "></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--star "></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--star "></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--star "></i> <span>0 (0)</span></span>

Oma und Opa im doppelten Distanzlernen 0 (0)

Corona bringt vieles zustande, Unerfreuliches, aber auch neu Bereicherndes. Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen beschloss am Freitag, 11. Dezember gegen 14.00 Uhr, dass die Kinder von der Schulpflicht ab Montag befreit sind. Aufregung in der Familie: Wie soll die Betreuung der Enkel so kurzfristig gehen bei zwei berufstätigen Eltern? Die Großeltern waren willig einzuspringen, wollten aber angesichts der Pandemie weiterhin auf körperlicher Distanz bleiben. Kurz entschlossen wurde das Double Distance Learning erfunden. Man könnte es auch doppeltes Distanzlernen nennen, aber das liegt nicht im „Mainstream“. Die Kinder…
Weiter
Corona – zuhause<span class="rmp-archive-results-widget rmp-archive-results-widget--not-rated"><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--star "></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--star "></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--star "></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--star "></i><i class=" rmp-icon rmp-icon--ratings rmp-icon--star "></i> <span>0 (0)</span></span>

Corona – zuhause 0 (0)

Christine und ich leben in selbstauferlegter Quarantäne. Kein persönlicher Kontakt mehr zu Kindern und Enkeln, zu Bekannten und Freunden. Das Essen wird von Tochter und Schwiegersohn vor die Tür gelegt, genau wie umgekehrt von Christine vor deren Tür. heiteres Beruferaten Höhepunkte des Tages sind die Videotelefonate mit den Enkeln. Da wird intensiv gespielt, etwa "Heiteres Beruferaten - ohne Robert Lemke", "Mensch ärgere Dich nicht", "Stadt Land Fluss". Die Initiative geht dabei von den Enkeln aus, denen die entsprechenden Geräte - auch Dank Großeltern - zur…
Weiter