Professor Dr. Detlef Müller-Böling

WM in Italien

 

Am Donnerstag geht es nach Italien, genauer nach Porto San Giorgio, nordöstlich von Rom, an der Adria-Seite des Stiefels gelegen. Dort findet in diesem Jahr die offene Weltmeisterschaft der 2.mR-Klasse statt.

 

 

Der ADAC ermittelt für die gut 1.300 km mehr als 19 Stunden Fahrtzeit mit Hänger. Das geht nur in zwei Tagen mit Zwischenstopp. Aber es wird sich hoffentlich lohnen. Denn die Italiener haben an einem schönen Ort viel auf die Beine gestellt, wie ihre Website zeigt: http://www.24mrworlds2012.org/.

 

Mit mehr als 90 Teilnehmern ist es auch eine der Weltmeisterschaften mit großem Segler-Feld, obwohl dieses Mal – sicherlich auch wegen der gerade zu Ende gegangenen Paralympics – viele Nationen fehlen. Überwiegend kommen Europäer nach Italien.

 

Wenn es am Mittwoch, 19.09., losgeht, wird mein Ziel  wieder einmal sein, in die erste Hälfte zu gelangen. Ob das gelingt, ist zweifelhaft. In jedem Fall scheint aber die Umgebung reizvoll und das Wetter mit 20 – 25 Grad angenehm. Zumindest für einen Urlaub wird es reichen.

 

 

 

Ergebnisse hier oder auf der offiziellen Website (siehe oben).

 

 

 

(1.210 Besuche)

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.