Professor Dr. Detlef Müller-Böling

Der Mensch freut sich

Man kann sich nichts dafür kaufen, aber freuen darf ich mich doch. Das sog. Practice Race vor einer großen Regatta dient dazu, das Revier, die Wettfahrtleitung und den ganzen Ablauf kennen zu lernen. Gewertet wird diese Wettfahrt natürlich nicht.
Es begann bei ganz schwachem Wind mit ziemlichen Drehern. Ich starte ganz gut, kann mich relativ gut freisegeln und runde unter den ersten 15 die 1. Tonne.
Auf dem nächsten Kurs brist der Wind plötzlich auf und die 2. Kreuz weht es dann mit Böen über 5 Bf. Dazu kommt eine unangenehme kurze Welle, die schnell ins Boot steigt. Das sind eigentlich nicht meine Bedingungen. Aber es läuft sehr gut und ich bin am nächsten Fass 9.!
Kurz vor dem Ziel fängt mich Megan Pescoe noch ab, so dass ich 10. werde. Bei 75 Startern ein respektables Ergebnis.
Wie gesagt, morgen geht es erst richtig los, aber Mut macht es dennoch.

20130909-171849.jpg

Blick vom Poole Yacht Club auf das Regattagebiet

(107 Besuche)

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.