Professor Dr. Detlef Müller-Böling

Fahrt und Vermessung

Am Samstag ging es über Calais und Dover nach Poole zum Ort der diesjährigen Weltmeisterschaft. Die Fahrt verlief ereignislos, bis auf den Umstand, dass ich kurz hinter Dover eine Abfahrt falsch nahm und schöne englische Dörfer, enge Straßen und große Schlaglöcher kennenlernen durfte.

imageGestern dann die Vermessung. Wie in Italien zog ich die Goldkarte und mußte mit wenigen anderen in den Tanktest. Dabei wird geprüft, ob die Gewichte im Boot so verteilt sind, dass es richtig schwimmt. Wie beim letzten Mal schwamm Flitzpiepchen.

imageDass auch Engländer akkurat sind, zeigte sich beim Mast. Ich musste die Messmarke um  1 (!) mm nach unten versetzen. Das wird mich wohl keinen Platz kosten.

(110 Besuche)

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.