Professor Dr. Detlef Müller-Böling

Rotary Club Dortmund-Neutor

Der Rotary Club Dortmund-Neutor wollte mehr über den Masterplan Wissenschaft wissen und ließ sich von mir informieren. Ich habe versucht zu vermitteln, dass

  • der Blickwinkel auf Konkurrenzregionen wie München, Zürich, London oder Boston zu richten ist, nicht auf unmittelbare Nachbarstädte, da der Wettbewerb mit größeren Regionen erfolgt,
  • Kräfte und Kompetenzen der verschiedensten Wissenschaftseinrichtungen, die auch unterschiedlich finanziert werden, gebündelt werden müssen,
  • alle Bereiche von Wissenschaft über Wirtschaft, Kultur bis zu einzelnen Bürgerinnen und Bürger im Zusammenspiel miteinander und gegenseitig profitieren werden.

Der Masterplan sei einerseits in seinem umfassenden Ansatz einmalig in Deutschland, bei der Umsetzung seit Juli 2013 bestehe berechtigte Hoffnung auf durchschlagenden Erfolg; denn

  • die geplanten Sicherungsmaßnahmen für die Umsetzung greifen bereits gut,
  • der Schwung, der die Akteure in der Planung getragen hat, ist mit in die Umsetzung hinüber genommen worden,
  • von den 100 Maßnahmen sind nur ganz wenige noch nicht angepackt.

In der Diskussion wurde deutlich, dass bisher zu wenig an Informationen über den Plan und den Umsetzungsstand an die Öffentlichkeit gebracht wurde. Dem ist ebenso zuzustimmen, wie dem Wunsch, einen solchen Plan doch für das Ruhrgebiet insgesamt auf zu stellen und nicht nur für eine Stadt.

Wer die Folien anschauen möchte, kann sie hier herunterladen.

 

(211 Besuche)

Kommentar (1)

  1. Lutz-Christian Schröder

    ..ein sehr beeindruckendes und engagiertes Vorhaben. Es ist allen Beteiligten zu wünschen, die Spannung über die lange Umsetzungszeit zu halten. Am Ende wird diese strategische und gut koordinierte Vorgehensweise wieder einmal zeigen: Erfolg ist planbar!

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.