Professor Dr. Detlef Müller-Böling

Nach Blumen nun Essig

Nach Baldeneysee, nun Aasee und nach Blumen als Preis gab es an diesem Wochenende Essig. Der Segel Club Münster begrüßte 15 2.4mR-Segler und am Samstag war erst einmal Warten angesagt wegen flauer Winde. Dann ging es aber doch auf zwei Runden los und bei mir die Post ab. Ungefährdet konnte ich die Wettfahrt gewinnen.

2014_04_06 Startdrang

Startgedränge

Sonntag waren dann zwischen zwei und vier Windstärken und die Konkurrenz auch wach. Eberhard fuhr uns davon, dann kam Viktor, dem ich stets auf den Fersen war und mit einem Leeschlag im Ziel noch fast bekommen hätte. Aber eben nur „fast“. Das gleiche Bild in der dritten Wettfahrt. Eberhard vor Viktor und mir. Die letzte mußte es bringen. Jeder von uns dreien konnte noch erster werden. Und es lief nicht schlecht. Eberhard schwächelte und lag mit gutem Abstand hinter mir. Aber Viktor fuhr wie in den beiden Rennen davor souverän vor mir her und ließ sich durch keine Finte und kein Manöver von seinem ersten Platz verdrängen.

Fazit: sehr sauberes und faires Segeln unter den Konkurrenten, sogar für Aasee-Verhältnisse fast durchgehend faire Bedingungen, weiterhin eher sommerliches als Vorfrühlingswetter und herzliche Gastgeber! Und Dank an Marianne Grupe für die schönen Bilder (auch in Essen)!

2014_04_06 MuensterCityCup2014

(151 Besuche)

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.