Professor Dr. Detlef Müller-Böling

Masterplan gewinnt

vlnr: Dr. Katrin Rehak, Robert Bosch Stiftung; Prof. Dr. Wilhelm Schwick, FH Dortmund; Prof. Dr. Barbara Welzel, TU Dortmund; Mechthild Heikenfeld, Stadt Dortmund; Martin Spiewak, Die Zeit; Prof. Dr. Horst Hippler, HRK

Dortmund gewinnt den Preis für Hochschulkommunikation 2015. Gegen mehr als 40 Universitätsstädte musste man antreten. Zuerst einmal kam man unter die ersten drei. Gestern Abend wurde dann verkündet: Dortmund ist die Nr. 1! Die im Masterplan Wissenschaft erarbeiteten Maßnahmen und die bisherige Umsetzung überzeugten die Jury des von Hochschulrektorenkonferenz, DIE ZEIT und Robert Bosch Stiftung ausgelobten Preises.

Wie die HRK mitteilte, überzeugten „die Kommunikationsleistungen der Technischen Universität Dortmund und der Fachhochschule Dortmund im Rahmen des „Masterplan Wissenschaft Dortmund“. Die beiden Hochschulen vermittelten ihre Bedeutung für Stadt und Region gemeinsam und vorbildlich. Ihre Aktivitäten förderten die Vernetzung von Wissenschaft mit Stadt und Region „durch strategisch entwickelte, standortadäquate, zielgruppenorientierte und langfristig angelegte Kommunikationsmaßnahmen“, heißt es in der Würdigung. Die Jury lobte die enge Kooperation mit einer großen Zahl kommunaler Partner und die angestrebte Nachhaltigkeit des Vorgehens.“ Da hat die Jury wohl recht.

Und schön ist, dass Dortmund durch die Auszeichnung bundesweit als Wissenschaftsstadt ins Blickfeld gerät. Das war eines der großen Ziel der Masterplans.

 vlnr: Dr. Katrin Rehak, Robert Bosch Stiftung; Prof. Dr. Wilhelm Schwick, FH Dortmund; Prof. Dr. Barbara Welzel, TU Dortmund; Mechthild Heikenfeld, Stadt Dortmund; Martin Spiewak, Die Zeit; Prof. Dr. Horst Hippler, HRK

vlnr: Dr. Katrin Rehak, Robert Bosch Stiftung; Prof. Dr. Wilhelm Schwick, FH Dortmund; Prof. Dr. Barbara Welzel, TU Dortmund; Mechthild Heikenfeld, Stadt Dortmund; Martin Spiewak, Die Zeit; Prof. Dr. Horst Hippler, HRK

 

Und hier nun die Veröffentlichung der HRK zum Wettbewerb mit der Beschreibung des Dortmunder Ansatzes auf den Seiten 14 und 15 und der lesenswerten Laudatio des Jury-Vorsitzenden auf den Seiten 20 und 21 unter der Überschrift „Dortmund hat mit Komplexität überzeugt“:

2016_06_29 Laudatio Masterplan Dreier1

Zum Lesen anklicken!

2016_06_29 Laudatio Masterplan Dreier2

Zum Lesen Anklicken

(188 Besuche)

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *