Professor Dr. Detlef Müller-Böling

Dortmund geht voran

Er ist noch kein halbes Jahr verabschiedet, aber die ersten Maßnahmen sind schon voll umgesetzt. In allen Handlungsfeldern wird am Masterplan Wissenschaft in Dortmund gearbeitet. 100 Maßnahmen sind für die Jahre bis 2020 geplant und der Schwung der Planung hält auch bei der Umsetzung an.

Im Handlungsfeld „Wissenschaftliche Kompetenzfelder“ entsteht eine deutlich gestärkte interdisziplinäre Zusammenarbeit, nicht zuletzt auch durch den Academic Circle Dortmund, einer Austauschplattform zwischen Dortmunder Wissenschaftlern. Bei den „Wissenschaft fördernden Rahmenbedingungen“ konnte kitz.do, das Kinder-TechnologieZentrum, in dem Schüler naturwissenschaftlich experimentieren können,  auf solide finanzielle Grundlagen gestellt werden. Weiterhin sind die Planungen für die Willkommensagentur sind bereits sehr konkret, was Trägerschaft und Finanzierung angeht. Im Feld „Wissenschaft und Stadtgesellschaft“ belebt der Asta der TU das gesellschaftliche Engagement der Studierenden durch Mitwirkung im Projekt „rock your life“, das benachteiligte Schüler beim Wahrnehmen von Bildungschancen unterstützt. Umgekehrt können Studierende der FH Kulturangebote der Stadt jetzt kostenlos nutzen.

Das ist nur eine kleine Auswahl der bereits weit fortgeschrittenen oder umgesetzten Maßnahmen. Als Beauftragter für den Masterplan freue ich mich natürlich darüber, dass der Plan mit Leben gefüllt wird. Da ist die Überwachung eine Freude.

2013_10_16 Masterplan-Maßnahmen

Ausschnitt aus der Überwachungsliste der geplanten Maßnahmen

(205 Besuche)

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.