Professor Dr. Detlef Müller-Böling

Heimatkunde ohne Sport

Eigentlich sollte es in Köpenick und am Müggelsee Heimatkunde und Sport geben. Aber daraus wurde nichts. Christine und ich, wir fuhren nach Berlin um einerseits in und um Köpenick Ort, Museen und Landschaft zu erkunden. Anschließend wollte ich den Müggel-Cup zum 11. Mal segeln.

2014_04_30 HauptmannvonKoepenick

Hauptmann von Köpenick requiriert Soldaten

Am Mittwoch erlebten wir noch die Erstürmung des Rathaus Köpenick durch den Hauptmann und seine requirierte Garde. Dann sahen wir uns im Schloß kunstreiche Möbel, Decken- und Wandverzierungen sowie Geschirr aus Barock und Rokoko an, bevor wir durch die bis zu 100m hohen Müggelberge fuhren.

Am Donnerstag wurde das Schiff zu Wasser gebracht, damit Freitag früh dem Start um 11 Uhr nichts im Wege stand. Doch Donnerstagnachmittag stolperte Christine, bekam sofort Schmerzen im Zeh und die Ärztin im Krankenhaus diagnostizierte nach der Röntgenaufnahme einen Bruch im Gelenkbereich, machte einen Behelfsgips und verordnete Auftrittsverbot. Das bedeutete, während die letzten Boote Freitagfrüh ins Wasser gingen, krante ich wieder aus, verpackte das Boot, alles Gepäck und Christine und machte mich mit ihr auf den Heimweg.

Wohlbehalten sind wir auch wieder in Woffelsbach eingetroffen. Meinen Rollstuhl bin ich jetzt erst mal los. Den benutzt vorerst Christine …

(170 Besuche)

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.