Professor Dr. Detlef Müller-Böling

Glückstag

5
(2)

Und es war Sommer – gestern hatte es Deutschland warm und ich hatte nach zwei Jahren das Glück, wieder im Segelboot sitzen zu können.

Mit Reiner und Monika fuhren wir – pandemiegerecht in getrennten Autos – an den Baldeneysee. Am WSB brachten sie zusammen mit Peter Greif das Boot ins Wasser.

Flitzpiepchen im Kran

Und dann ich stieg ein. Natürlich verlernt man Segeln nicht, ebensowenig wie Fahrradfahrer oder Schwimmen, aber spannend war es schon, ob ich nach so langer Zeit mit sechs Operationen und wochenlanger Liegezeit noch hinreichend Kontrolle über meinen Körper für eine Segelpartie hatte. Beruhigender Befund: ich hatte! Den Baldeney rauf, den Baldeneysee runter. Das Ganze bei 4 bis 6 Bf mit unglaublichen Drehern und Hackern, wie es dort bei Südwind üblich ist. Das hat das Vergnügen aber nicht gestoppt, sondern nur kürzer ausfallen lassen.

Segelei bei (13 sec.) konstantem Wind (danke Birgit Scheer für diese Sequenz)

Danke Monika, Peter und Reiner, insgesamt ein toller Tag – ein Glückstag eben!

Das Glück hält auch heute noch an: soeben zum zweiten Mal gegen Corona geimpft.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?

Klick auf einen Stern!

Durchschnittliche Bewertung: 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut mir leid, dass der Beitrag Dir nicht gefällt!

Lass mich diesen Beitrag verbessern!

Wie kann ich diesen Beitrag verbessern?

(85 Besuche)

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GermanEnglish